Allg. Geschäftsbedingungen

1. Leistungsangebot und Bezahlung
Als Hatha-Yogalehrerin biete ich Kurse in Gruppen als auch im Einzelunterricht an. Unter www.yoga-chandra.de sind alle aktuellen Yoga Kurse aufgeführt.
Die Kursgebühr ist eine Zutrittsgebühr und muss vor dem Kursbeginn entrichtet werden. Ich behalte mir das Recht vor, Programm- und Preisänderungen bei Bedarf vorzunehmen. 
Es gibt die Optionen für eine 6 Punkte Karte, diese ist auf 3 Monaten begrenzt und eine 10 Punkte Karte, begrenzt auf 6 Monaten. Nach Ablauf der Gültigkeit verfällt die Karte.
Der teilweise oder vollständige Rücktausch von Kurs-Karten ist ausgeschlossen. Unverbrauchte Kursbeiträge können nicht zurück erstattet werden. Dies gilt auch, wenn wegen Krankheit, beruflichen Umständen, Wohnortwechsel oder sonstigen ungewöhnlichen Umständen die Karte vom Inhaber nicht im festgelegten Zeitraum genutzt werden kann.
Die Karten befinden sich bei mir und können eingesehen werden.
Ein Punkt entspricht einem Kursbesuch (60 Minuten), d.h. je Kursbesuch wird ein Punkt auf der Kurs-Karte entwertet. Ich behalte mir das Recht vor, Stunden wegen Teilnehmermangel (weniger als 3 Teilnehmer pro Stunde) abzusagen.
 
Leistungsangebot und Bezahlung für Kurse mit festen Terminen
Voraussetzung für die Durchführung eines Kurses ist im Regelfall das Erreichen der Mindestteilnehmerzahl (mind. 5 – max. 14) vor Beginn des Kurses. Daher bitte ich jeden Teilnehmer sich über das Online Anmeldesystem für den jeweiligen Kurs einzutragen und sich einen Platz zu reservieren. Soweit nicht anders angegeben bzw. vereinbart, finden die Kurse an gesetzlichen Feiertagen nicht statt. Meine Urlaubszeiten gebe ich jeweils per Mail bekannt. Der Vertrag kommt mit der Anmeldung zur Veranstaltung zustande.
 
2. Haftung bei Unfällen, Sachschäden, Entwendungen
Bei eintretenden Unfällen und deren Folgen sowie Sachschäden und Entwendungen haftet der Yogalehrer nur für eigenes grob fahrlässiges und vorsätzliches Verhalten; darüber hinaus nur im Rahmen der Unfall- und Haftpflichtversicherung. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
 
3. Yogastunden sind keine Heilbehandlung
Der Besuch einer Yogastunde ersetzt nicht den Arzt oder Heilpraktiker.
Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen bitte vorher abklären, ob Yogastunden zu diesem Zeitpunkt sinnvoll sind. Jede/r Teilnehmer/in entscheidet, inwieweit er/sie sich auf die angebotenen Prozesse einlässt und ist für sich selbst verantwortlich. Mit Ihrer Anmeldung erkennen Sie diese Bedingung an und verpflichten sich zur Einhaltung.
 
4. Yoga- und Seminarraum
Der Bereich des Yoga- und Seminarraumes darf barfuss oder in Socken betreten werden. Auf den Yogamatten bitte nur in Socken üben. Mit einer privaten Decke oder Yogamatte kann barfuss geübt werden. Schuhe bitte draußen lassen.
Essen und Trinken während den Yogastunden ist nicht angebracht.
Mobilfunkgeräte sind während der Kurs Stunde auf Stumm zu schalten oder auszumachen!
 
5. Geschenk Gutscheine
Enthält der Gutschein keine Frist, gelten die gesetzlichen Regelungen, d.h. der Anspruch auf die Leistung im Gutschein verjährt in drei Jahren.
Dies ergibt sich daraus, dass zivilrechtliche Ansprüche in drei Jahren verjähren (vgl. §§ 195, 199).
 
6. Online Kurse
Der/die Kursteilnehmer/-in hat selbst Sorge zu tragen, dass er/sie die für die Teilnahme am Kurs erforderlichen technischen Voraussetzungen erfüllt. Die im Rahmen der Onlinekurse zur Verfügung gestellten Zugangsdaten zur Kursplattform dürfen nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden. Es gelten die ausgeschriebenen Kurslaufzeiten der einzelnen Kurse.

 

Gerichtsstand
Für alle Rechtsbeziehungen ist das deutsche Recht anwendbar.
Gerichtsstand ist Esslingen.
Stand: 01. Januar 2008 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.